SINGLE SIGN-ON (SSO)

SSO VIA OpenID CONNECT

Die Rhapsode Plattform unterstützt OpenID Connect für die Single Sign-On Integration. Das ist eine weit verbreitete Norm, die von den meisten Dienstleistern unterstützt wird und es ermöglicht, sofort einsatzbereit zu sein – eine Integration mit geringer Konfiguration. Alle wichtigen Anbieter unterstützen nun OpenID Connect (Microsoft, Google, Oracle, Okta….).

SSO VIA OAuth2

OAuth2 kann für SSO verwendet werden, wobei jeder Anbieter eine etwas andere Art hat, es zu verwenden. Wenn ein Kunde SSO über OAuth2 benötigt, ist es wahrscheinlich, dass wir Rhapsode mit minimalem Aufwand anpassen können, um es zu unterstützen.Vorteile von SSO: Ermöglicht den direkten Zugriff auf Area9 Rhapsode™ ohne den Einsatz eines Lern Management Systems.

Rhapsode-Benutzer können auf Rhapsode zugreifen, ohne ein separates Login und Passwort verwenden zu müssen. Wenn der Benutzer bereits angemeldet ist, wird die Rhapsode Login-Seite automatisch übersprungen. Die SSO-Integration ermöglicht es dem Kunden, viele weitere Funktionen von Rhapsode zu nutzen. Beispielsweise die Klassen, Berichte, Zuordnungen und Refresh-Zuordnungen. Mit diesem Ansatz können umfassendere Metadaten an Rhapsode übergeben werden, typischerweise für Reportingzwecke, wie zum Beispiel die Gruppierung von Benutzern nach Organisation, Funktion oder Geographie oder um den Zugriff auf bestimmte Berichte einzuschränken. Dies kann eine Anpassung und/oder kundenspezifische Entwicklung erfordern.

SSO VIA SAML 2.0

Rhapsode unterstützt derzeit kein SAML 2.0., ist jedoch auf unserer Roadmap. SAML existierte viele Jahre vor OpenID Connect, wird aber schnell durch OpenID Connect ersetzt. Kunden, die einen Identity Provider von einem externen Anbieter verwenden, werden höchstwahrscheinlich auch OpenID Connect unterstützen.

SSO ÜBER LDAP/ACTIVE DIRECTORY

Rhapsode unterstützt derzeit weder LDAP noch Active Directory.

Einschränkungen: Es erfordert die Konfiguration des IT-Systems beim Kunden. Daher muss die IT-Abteilung des Kunden einbezogen- und mehr Planung in Bezug auf Ressourcen und Prozesse auf der Kundenseite einkalkuliert werden. Die Integration erfolgt über einen Webservice. Der Datenaustausch kann beliebig oft erfolgen (in der Regel einmal am Tag, kann aber bei Bedarf auch häufiger erfolgen).